What's your choice?

Die Qual der Wahl: Welcher Beruf, welcher Partner, welche Kleidung, welche Zahnpasta? So viele Fragen! In meinem Alltag und dem von insgesamt über 150 Jugendlichen, die am Neujahrslager in Pradella und Adelboden teilnahmen, sind diese Fragen allgegenwärtig. Unter dem Motto „What’s your choice?“ verbrachten wir eine Woche gemeinsam beim Ski fahren, Snowboarden und Spielen. In der Kleingruppe und den abendlichen Inputs setzten wir uns mit Fragen rund um Berufung, Zweifel, Partnerschaft und dem Leben mit Jesus Christus auseinander.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Glaubensleben unter dem Jahr an Frische verliert - es braucht Veränderung im Leben, die nur durch Entscheidungen realisiert werden können. Im Neujahrslager wurde ich durch die Inputs, die Nähe zu Gottes Wort und die Gemeinschaft mit anderen Christen ermutigt, meine Entscheidung für ein Leben mit Jesus jeden Tag wieder neu zu treffen. So startete ich "voll brätsch" ins Jahr 2012 und darf erleben, wie bereichernd es ist, wenn man eine Gebetsgruppe an der Schule starten kann. Doch nicht nur in meinem Leben hatte diese Zeit der Entscheidung im Neujahrslager Auswirkungen. Ein Teilnehmer sagte folgendes: „Was gibt es Besseres, als ein Leben ganz Gott hinzugeben? Ich bete zu Gott, dass er mich gebrauchen möge zum Bau seines Reiches.“ In diesem Lager wurden die Weichen für Veränderung gestellt: durch die Entscheidung für ein Leben mit Jesus Christus, durch Ermutigung im Glauben, durch geheilte Beziehungen, durch Impulse für die Gemeindearbeit, durch Berufung zum vollamtlichen Dienst und noch so viele mehr. What’s your choice?!

K. Herzog, Februar 2012

Zum Seitenanfang